Samstag, 21. Dezember 2013

einge-igel-t

Kleine Igel schlafen gern 
den ganzen Winter lang. 

Wenn sie Regen hören, 
kann sie das nicht stören, 
denken: "Was soll das schon sein?", 
und schlafen wieder ein.

Schlüsselanhänger Igel

Ich muss gestehen, heute fühle ich mich tatsächlich auch wie eines dieser Igelchen, die den ganzen Tag nur schlafen können, selbst wenn draußen der Regen, Donner oder Sturmwind tobt... Wie schön, dass da die Ferien vor der Tür stehen und es an diesem Adventssamstag nicht viel zu tun gibt.

Ich wünsche euch ein schönes einge-igel-tes Adventswochenende!

♥-liche Grüße.
Eure Lisa.

Dienstag, 3. Dezember 2013

foxy braun

Schon lange ist sie fertig... doch ich komme erst heute dazu, sie euch zu zeigen! (Ooh... ich stelle gerade fest, dass dies nicht der erste Post ist, der mit diesen Worten beginnt...) Inspiriert zu dieser Tasche hat mich die liebe Katharina, mit ihrem wundervollen Blog... auf dem ich seit ich ihn entdeckt habe, liebend gern mitlese. Und von ihrem süßen "Fuchs-Mug-Rug" war ich ja sofort hin und weg. Als sie dann auch noch ein Freebie zu ihrem Fuchs rausgebracht hat, musste ich einfach auch etwas mit diesem kleinen Füchschen haben... Und da ich schon so lange keine Tasche mehr genäht habe, musste es einfach mal wieder eine Tasche werden. 

Fuchstasche

Der Taschenschnitt entstammt meiner eigenen Kreation: Eine Klappentasche mit längenverstellbarem Schultergurt zum Umhängen und vielen Innen- und einem Reißverschluss-Außenfach. Der sonst so zeitaufwendige Prozess der Stoffwahl ist mir dieses Mal auch leicht gefallen. Ich wollte passend zum Winter (diesmal keine quietschbunten) Stoffe nehmen und gleichzeitig meine Resteberge etwas abbauen.

Fuchstasche

Wenn ihr auch etwas Fuchsiges genäht habt, schaut mal bei Katharina vorbei, da findet ihr neben meiner Tasche eine wundervolle, großartige Sammlung vieler fuchsiger Werke. Ich stöbere da auch gern immer wieder, genauso gerne (wie jeden Dienstag) hierhier.

Fuchstasche

Ich schicke euch ganz liebe Grüße.
Eure Lisa.

Sonntag, 1. Dezember 2013

{Weihnachts-DIY} zum 1. Advent

Habt ihr auch alte Bücher Zuhause in den Regalen rumstehen, die nicht mehr gelesen werden, aber irgendwie zu schade zum wegwerfen sind? Und vielleicht noch eine kahle Wand, an der ein schönes weihnachtliches Bild fehlt? Dann habe ich heute für euch das perfekte DIY zum 1. Advent.

Ich hänge meine Bilder immer mal wieder um oder tausche sie aus... und da mir noch eine weihnachtliche Wanddekoration für unsere Kommode fehlte, habe ich mir kurzerhand meinen Heißkleber geschnappt und an einem stürmischen Nachmittag dieses Bild aus alten - und schon leicht angegilbten - Buchseiten geklebt.

Bild aus alten Buchseiten, Weihnachten

 So, nun aber los:

Alles was ihr benötigt ist eine quadratische Leinwand (eine Pappe mit Aufhänger tut es aber auch), Heißkleber, ein altes Buch und etwas zum betüddeln für die Bildmitte (z.B. Tannenzapfen, Christbaumkugeln, Federn, Moos, Schleifenband, ...).

Bild aus alten Buchseiten, Weihnachten

Zuerst müsst ihr die Seiten vorsichtig aus dem Buch trennen und zu kleinen Kegeln rollen. Ich habe sie mit Tesafilm fixiert, damit sie sich nicht wieder lösen. Anschließend alle Papierkegel kreisförmig von außen nach innen mit dem Heißkleber auf die Leinwand kleben. Aber Vorsicht: Damit dein Bild keine Eiform bekommt, stelle sie dir wie eine Uhr vor und klebe die ersten Kegel auf 12 h, 3 h, 6 h und 9 Uhr. Dann fällt euch die Rundung leichter. Wenn ihr die erste Runde geschafft habt, kommt die nächste Runde etwas nach innen versetzt darüber. So klebt ihr immer weiter, bis zum Schluss nur noch die Mitte frei ist.

Bild aus alten Buchseiten, Weihnachten

Auf die Mitte könnt ihr eure Deko nach Lust und Laune kleben. Schön ist ein Hingucker, wie leuchtend-rote Christbaumkugeln oder ein dicker Tannenzapfen mit Schleife. Damit das ganze einen leichten Hauch bekommt, habe ich noch flauschig, weiße Feder miteingearbeitet. Auch mit Goldspray kann man noch schöne Effekte erzielen. Probiert es einfach, was euch gefällt!

Bild aus alten Buchseiten, Weihnachten

So, nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und wünsche euch einen schönen Adventssonntag. Ich mummel mich jetzt auch in meine liebste Kuscheldecke, zünde das 1. Kerzchen an und lasse es mir den Rest des Tages mal gut gehen.

Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent. Genießt den Tag!



verlinkt mit

Dienstag, 26. November 2013

Bye bye Kummer!

Lange hungerte mein Lädchen mit seinen paar Angeboten vor sich hin. Doch die Zeit ist jetzt vorbei!!
In einem meiner letzten Posts habe ich euch von meiner fleißigen Werkelei erzählt... heute zeige ich sie euch. Es sind tatsächlich "Kummerkerlchen", die ihr da im Prozess bestaunen konntet. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit habe ich mal wieder fleißig genäht und heute und in den nächsten Tagen werden die "Kummerkerlchen" und viele andere Dinge in meinem DaWanda-Shop Einzug halten.

Kummekerlchen, Sorgenfresser

Heute zeige ich euch schonmal meine neuesten Kummerkerlchen, die sich hier wie wild auf dem Bild tummeln und drängeln, dass sie auch alle aufs Bild passen. Dabei habe ich doch eh mehrere Fotos machen wollen...

Kummekerlchen, Sorgenfresser

Also, falls ihr noch auf der Suche nach einer trostbringenden Nikolaus-Überraschung oder sogar einem kuscheligen Weihnachtsgeschenk seid, dann schaut doch mal in meinem Shop vorbei! Ich freue mich auf eure Besuche & Kommentare.


Jetzt stöbere ich aber erstmal selbst in euren Vorweihnachtsprojekten hier & hier und schicke euch 
ganz herzlich-liebe Grüße!
Eure Lisa.

Dienstag, 19. November 2013

Häkeldecke #2 ... geschafft!

Vier Monate sind inzwischen vergangen, als ich euch das erste Mal von meinem neuen Häkelprojekt berichtet habe... und heute - viele, viele Häkelstunden später - kann ich euch das fertige Ergebnis zeigen! Meine zweite Häkeldecke ist fertig!!

Granny Squares, Häkeldecke, grau weiß

Die vielen, vielen Abendstunden auf dem Sofa, in denen ich Granny für Granny gehäkelt habe, lassen sich gar nicht mehr aufzählen. Unvergessen sind jedoch die schönen Stunden, wenn kleine Etappenziele erreicht wurden (z.B. wo ich endlich alle Grannys fertig hatte)... doch genauso die anstrengenden Abende, in denen ich keine Lust mehr auf Beulchen-Grannys hatte...
Erinnert ihr euch noch daran, als ich gefragt habe, welche Anordnung euch am besten gefallen würde? Viele von euch haben mir zu den diagonalen Streifen geraten und ich habe mich letztlich auch dafür entschieden... ("wild durcheinander" wäre auch schön gewesen, aber da war ich mir unsicher, ob es mir dann nicht doch ZU "wild durcheinander" geworden wäre.)

Granny Squares, Häkeldecke, grau weiß, Beulchen Grannys

Und jetzt... 4 Monate, 150 Beulchen-Grannys, unzählige Häkelstunden und ca. 25 Knäuel grau-weißer Wolle ist sie nun endlich fertig... 
Ich bin einfach nur glücklich, dass ich mein Traumstück endlich fertig habe... und auch ein bisschen stolz. :o) Sie ist so schön dick und hat dadurch auch ganz schön Gewicht. Aber genau das macht sie sooo kuschelig. Und mit ihren 1,30 m Breite und 1,80 m Länge ist sie ideal zum drin einmummeln... also perfekt jetzt für die Jahreszeit.

Granny Squares, Häkeldecke, grau weiß, Beulchen Grannys

So froh ich auch gerade darüber bin, meine Decke fertig bekommen zu haben, muss ich gestehen, dass mir das "Marathonhäkeln" nun abends auf dem Sofa auch irgendwie fehlt...
Tja, ich glaube das nennt man dann wohl Wollsucht, oder?!
Und da ich es einfach nicht lassen kann, habe ich (nach einem Abend Häkelpause) gleich wieder das nächste Projekt gestartet. *hihi*


Ich stöbere nun erstmal bei euren aktuellen Projekten (hier & hier & natürlich auch hier) und schicke euch allerliebste Grüße.
Eure Lisa.

P.S.: Die Idee und Anleitung für die Beulchen Grannys ist übrigens von Katja.

Samstag, 9. November 2013

Kleiner Einblick...

... in meine aktuelle Arbeit. Ich bin momentan ganz fleißig und sitze fast jede freie Minute versunken in Stoffberge oder an der Nähmaschine. Warum werde ich euch bald sicher zeigen können. Doch heute gibt es leider noch nicht mehr für euch zu sehen als ein kleiner Einblick in meine Arbeit... aber ihr dürft gern vermuten, was ich grade so nähe! :o)


Auch von der Häkelfront gibt es Neuigkeiten, denn meine Häkeldecke macht wahrlich Fortschritte! Die Grannys sind inzwischen alle fertig (*jubel*) und ich habe mit dem Zusammenhäkeln begonnen. Sie wird jetzt Tag für Tag größer und Reihe für Reihe wird fertig. Das Schöne ist, dass ich beim Zusammenhäkeln abends schon unter dem bereits geschafften Teil liegen kann... und sie ist ja sooo kuschelig. Ich halte mich ran, dass ich euch ganz bald Bilder zeigen kann.
Achja und meine Regenbogendecke ziert inzwischen eine offizielle Firmenhomepage rund um Wolle und Garne. Schaut mal hier... das Bild im Header müsste euch bekannt vorkommen!

Macht euch ein traumhaftes Wochenende.
Eure Lisa.

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Zuwachs in der Monsterfamilie

Letzte Woche habt ihr hier bereits ein Mitglied meiner "RevoluzZzionären Monsterfamilie" zu sehen bekommen... Heute möchte ich euch mein zweites monströÖöses Kerlchen vorstellen - passend zu Halloween.

Monster, nähen

Tja, nur wie er heißt, kann ich euch leider gar nicht sagen... Ich komme nämlich nie dazu, mir einen Namen zu überlegen! Denn jedes Mal, wenn ich mich an die Namenswahl begeben möchte, der kleine Kerl mich so gequält und mitleidserregend anguckt, dass ich ihn nur noch knuddeln, drücken und trösten möchte... Und so ist er bisher noch namenlos... Habt ihr Ideen? 
Ein paar Infos dazu vielleicht für euch noch zu seiner Person: Mein Monster ist noch recht jung, schnell genervt und meistens ziemlich faul (ganz anders als sein großer Bruder). Er jammert selbst bei Sonnenschein und lässt eigentlich immer die Schultern hängen. Man findet ihn oft müde auf dem Sofa rumgammelnd oder irgendwo versteckt, vor der Arbeit drückend. Aber wir haben ihn trotzdem schrecklich gern und er gehört schließlich zur Familie!

Monster, nähen

Also?? Vorschläge?

Ich schicke euch liebe Grüße und werde jetzt ein bisschen rums-töbern. :-)
Eure Lisa.

Dienstag, 29. Oktober 2013

Wildspitz #3

Portemonnaie, Geldtasche, Eule

Ich finde ja, dass das ein Schnitt ist, der immer geht. Eine Wildspitz kann man einfach immer gebrauchen und kann man auch einfach immer nähen. Auf Kundenwunsch habe ich dieses mal die Geldtasche in lila und grau genäht. "Hauptsache mit Eule!"... hieß die Forderung, also bin ich dem nachgekommen und habe eine kleine Eule gehäkelt und appliziert.

Portemonnaie, Geldtasche, Eule

Wenn euch das bekannt vorkommt, dann habt ihr vollkommen Recht (und dürft euch regelmäßige, treue Leser meines Blogs nennen), denn ich habe tatsächlich vor gut einem Jahr bereits eine sehr ähnliche Wildspitz (für mich) genäht. Die ist seither auch täglich im Einsatz und mein treuer Verwahrer meiner "Reichtümer".

Portemonnaie, Geldtasche, Eule

Wenn ihr nun auch Lust auf eine Wildspitz bekommen hat, könnt ihr euch entweder eine selber nähen... oder in meinem Shop vorbeischauen... da ist nämlich noch ein Exemplar übrig.

Ich stöber derweil erst einmal hier & hier nach anderen tollen, selbgemachten und kreativen Dingen, die das Leben bunter machen. :-)

Allerliebste Grüße.
Eure Lisa.

Samstag, 26. Oktober 2013

Zuckerschälchen & Viel zu lange her...

...ist es, dass ich euch versprochen habe, meine Zuckerschälchen zu zeigen... Asche über mein Haupt!

Doch momentan ist hier der Teufel los. Da komme ich einfach zu nix. Weder dazu liebe Mails zu beantworten, eure tollen Posts mit ein paar Worten zu kommentieren, geschweige denn selbst mal wieder einen Post in Ruhe zu verfassen. Doch bis auf ein paar Minuten pro Tag, bleibt mir momentan nicht viel Luft für das Bloggerleben... Und ich muss euch sagen: ES FEHLT MIR!! *schluchz* Und ich hoffe auch, dass ihr Lieben wisst, dass ich - auch wenn ich momentan kaum die Zeit für Kommentare finde - eure Posts immer verfolge und euch treu bleibe. Bitte nehmt es mir nicht übel... es kommt sicher bald wieder eine Zeit, in der ich mehr Zeit zum bloggen habe! 

Heute nehme ich mir aber endlich mal wieder etwas mehr Zeit für einen Post... unter anderem, weil ich euch heute endlich meine angekündigten Zuckerschälchen zeigen möchte!

Häkelspitze, Schälchen, shabby chic


Dazu habe ich mir auf dem Flohmarkt für ganz wenig Geld ein paar alte Spitzen-Häkeldeckchen geangelt und sie Zuhause in einem kochenden Zuckerbad getränkt. Anschließend wurden sie dann (mit viel Geduld) über diverse Schälchen und Schüsseln drapiert... Das macht irre Spaß, ist aber 'ne ganz schön klebrige Angelegenheit. Aber es lohnt sich! Denn, wenn das Zuckerwasser erst einmal getrocknet ist, hat man eine wunderschöne Spitzenschale, die erstaunlicherweise unglaublich stabil ist. Mich hat diese Technik fast süchtig gemacht... wenn da nicht das Putzen wäre... denn nach der Aktion klebte echt jedesmal die gesamte Küche - inklusive Fußboden!

Häkelspitze, Schälchen, shabby chic

Ich mag diese unterschiedlichen Häkelmuster, wo jedes auf seine Art und weise schon ein Hingucker ist. Und da alle verschiedene Größen haben, ist es keins wie das andere... Nun stehen meine Schälchen überall verteilt in der Wohnung, z.B. als Wollkörbchen, Windlichtersatz oder einfach zur Dekoration. Schön sehen sie allemal aus. Und ein paar Spitzendeckchen habe ich auch noch übrig. Mal schauen, ob ich nicht einfach noch ein paar Schalen mache. Vielleicht kommt mir aber für diese Exemplare auch noch eine ganz andere Idee. Mal schauen... ;o)

Fühlt euch alle ganz ♥-lich gegrüßt und gedrückt!
Eure Lisa.




Dienstag, 22. Oktober 2013

MonströÖös!

Sucht ihr noch nach schönen Näh-Ideen für Halloween? Da kann ich euch etwas empfehlen: Die liebe Suse von RevoluzZza hat ein neues Ebook rausgebracht: "Die RevoluzZzionöre Monster-Familie".

Ich durfte sie probenähen und finde diese kleinen Monster wundervoll. Das Ebook ist toll geschrieben, leicht zu verstehen und es gibt so viele Kombinationsmöglichkeiten an Körperformen, verrückten Gesichtern und kleinen Accessiores... so hat jedes genähte Monster seinen ganz eigenen Charm. Und beim Nähen hatte ich echt Spaß, allein schon beim Rumtüfteln am Gesichtsausdruck. Mein kleines Monster habe ich inzwischen richtig ins Herz geschlossen. Und so habe ich seither jeden Tag wahrlich monströÖöse Gesellschaft... und praktisch ist so ein kleines Monsterchen auch noch... in der Kaffeepause unterstützt es mich nämlich tatkräftig dabei ganze Kuchenberge zu vertilgen...



Wenn ihr auch Lust habt euch einen monströsen Begleiter zu nähen, bekommt ihr hier das Ebook zur "RevoluzZzionären Monsterfamilie". Und weil heute schon wieder Dienstag ist, gibt es wieder einmal viel Schönes und Kreatives hier & hier zu bestaunen!


Ich schicke euch herbstliche Grüße.
Eure Lisa.


Dienstag, 8. Oktober 2013

kurz & knapp

... der heutige Post von mir.

chabby chic


Nachdem ihr in meinen letzten Posts immer größere Projekte von mir bestaunen konntet, kann ich euch heute nämlich nur ein kleines Handy-Täschchen (passend zu dieser Tasche) zeigen.

Freebook, chabby chic

Wenn euch das heute nicht genug ist und ihr noch mehr tolle Projekte sehen wollt, schaut doch heute hier oder auch hier vorbei!

Lieben Gruß euch allen.
Eure Lisa.

Die Handyhülle habe ich übrigens nach meinem Freebook genäht.

Dienstag, 1. Oktober 2013

♥-allerfleißigste Küchenhilfe

Ich will euch heute eine Arbeit von mir zeigen, die mich in dreierlei Hinsicht überrascht hat: 

Dieser kleine Chefkoch hat mein eigentliches Häkelprojekt (meine Granny-Decke) erst einmal in den Schatten gestellt. Denn als ich die Anleitung für diese putzige Kocheule gesehen habe, war ich sofort bis über beide Ohren verknallt und musste sie mir einfach zuschlagen - auch wenn ich mir eigentlich erstmal keine Häkelanleitungen mehr zulegen wollte. 

Das Häkeln fiel mir soo leicht, dass ich fast ein bisschen platt war WIE leicht. Denn die letzten sechs Abende habe ich damit verbracht diese "kleine" Eule mit Bratpfanne und Kochlöffel zu häkeln. Ich bin selbst ein bisschen stolz, wie schnell mir die Arbeit von der Hand ging, doch ich wollte sie einfach ganz schnell fertig haben! 


Und auch, wenn sie ein bisschen größer als geplant ist... (sie sollte eigentlich 18 cm groß werden und misst nun stattliche 30 cm)... mit jedem Teilchen, dass ich fertig bekommen habe, war ich mehr und mehr verliebt in das Tierchen!! Und so steht nun unsere Chef-Eule daheim am Herd und brät uns fleißig Spiegeleier am laufenden Band...


Jetzt schreit sie schon fast nach Unterstützung am Herd und so überlege schon, wie denn die zweite Koch-Eule wohl aussehen sollte... Wenn mir die genauso schnell von der Hand geht, seht ihr sie bald hier, die fleißige Küchenhilfe Teil 2...


 So, ich werde dann mal ein paar Spiegeleier verdrücken, sonst ist unser Chefkoch nachher beleidigt. ;-)



Und da schon wieder Dienstag ist, könnt ihr noch mehr tolle Projekte heute hier & hier bestaunen. Aber auch hier könnt ihr diesen Monat schöne Bilder zum Thema "hot chocolate" bewundern.

♥-allerliebste Grüße.
Eure Lisa

Dienstag, 24. September 2013

Babette

Schon ein ganzes Weilchen ist es her, als ich euch das erste kleine Bildchen von meiner Babette gezeigt habe... Heute gibt es mehr von ihr zu sehen! Doch vorab will ich euch etwas mehr über diese Tasche und ihre Geschichte erzählen.

Babette, Tasche nähen

Die letzten Monate verbrachte Babette in Berlin bei dem "Nähtalent Wettbewerb" von Pfaff. Ich muss ja gestehen, ich war völlig aus dem Häuschen als ich von diesem Nähwettbewerb gehört habe. Und dann auch noch mit Guido Maria Kretschmar in der Jury!! *kreisch*
Das hat mir sogar tatsächlich eine schlaflose Nacht beschert. Ich konnte eine ganze Nacht nicht aufhören zu grübeln und zu überlegen, wie ich eine Guido-würdige Tasche nähe...
Ich entschied mich nach langem Hin und Her für "Babette", weil ich den Schnitt so mag und die Form so praktisch ist. Das Design sollte ganz sommerlich leicht werden. In die Stoffe hatte ich mich auch sofort verliebt und an dem Knopf konnte ich auch nicht vorbeigehen. Und so saß ich stundenlang an der Nähmaschine und nähte jede Naht sooo sauber und ordentlich, wie es mit meinem alten Maschinchen nur möglich ist, schickte das fertige Exemplar nach Berlin und wartete 6 endlose Wochen auf ein Ergebnis. Jetzt ist es da.

Gewonnen hat meine Babette leider nicht, aber dafür andere ganz wundervolle Taschen. Babette ist und bleibt aber trotzdem meine ♥ens-Tasche, weil sie mir einerseits einfach gut gefällt und ich andererseits sooo viel Herzblut in sie reingesteckt habe!!

So, nun habe ich genug erzählt, jetzt sprechen die Bilder für mich weiter.

romantische Tasche nähen

...das Innenfutter mit Reißverschlussfach und handgeperltem Anhänger...

 Tasche nähen, Babette, chabby chic

...außen aufgehübscht mit Rüschen, Zackenlitze und passender Bommelborde.


Und weil ich selbst so gern über eure Projekte lese, könnt ihr hier und hier heute noch weiter stöbern.

Alles Liebe.
Eure Lisa.


P.S.: Den versprochenen Post zu meinen Zuckerschälchen habe ich nicht vergessen.
Er kommt noch!
Ganz bald!!

Freitag, 20. September 2013

Manchmal...

... rauben einem die alltäglichen und einfachsten Dinge den letzten Nerv.
... sind 24 Stunden nicht genug Zeit für einen Tag.

... braucht man einfach mal eine Auszeit!

Und die nehm ich mir jetzt. Bitter nötig ist sie allemal! 
Füße hochlegen, abschalten und Kraft tanken... mein Plan für die verbleibenden Stunden des heutigen Tages.

*****

Aber nicht, ohne euch hier ein klitzekleines Lebenszeichen von mir zu geben. Und weil ich nirgends besser abschalten kann, als wenn meine Hände mit Stoffen und Nadeln zu Gange sind, zeige ich euch heute auch noch etwas aus meiner kreativen Arbeit ... (auch, wenn die schon ein ganzes Weilchen zurück liegt).


Dieses Wolfs-Kissen habe ich zum Teil gehäkelt und zum Teil genäht: Kopf und Pfoten sind nach der Anleitung von HIER entstanden. Dann habe ich noch Körper und Wolldecke auf den kuscheligen Fleece appliziert und die gehäkelten Körperteile mit eingenäht.


So schaut es aus, als warte der graue Wolf im Bettchen der Großmutter auf das kleine Rotkäppchen...



Ich schicke euch allen liebe Grüße und hoffe, 
dass ich bald wieder mehr Zeit finde für's Nähen, Häkeln und Posten! 


Eure Lisa.

Sonntag, 8. September 2013

Sommerhäkelprojekt: 2/3 geschafft!

Granny Squares

Mein Sommerprojekt schreitet voran... Auch wenn ich in den letzten Tagen nicht ein Mal dazu gekommen bin die Wolle in die Hand zu nehmen. Doch ich habe euch ja versprochen, euch über den Fortschritt meiner grau-weißen Häkeldecke auf dem Laufenden zu halten. Also hier für euch die Info: Inzwischen sind 101 von geplanten 150 Grannies geschafft... Yeah!! 2/3 der Decke ist damit fertig!

Häkeldecke, Granny Square

Und auch meine Frage nach dem Muster ist inzwischen geklärt. Nach langem "Auf-dem-Boden-rumrutschen" und Umsortieren der Grannies habe ich mich nun entschieden! Ich denke, ich werde sie in den diagonalen Streifen anordnen, wie sie auf dem Bild zu sehen sind. (Euch danke ich auch noch ganz ♥-lich für eure lieben Kommentare & Vorschläge! Die Wahl fiel mir echt schwer, doch ich denke diese Anordnung finde ich am harmonischten so.)

shabby chic, Granny Squares, Häkeldecke

Jetzt heißt es also: Nur noch 49 Stück .... und zusammenhäkeln! :o)
Und was es mit dem kleinen Körbchen, in dem meine Wolle schlummert, auf sich hat, erzähle ich euch beim nächsten Mal.

Ich schicke euch allen liebe Sonntagabendgrüße und verlinke meine Decke hier noch schnell bei der lieben Sisa!
Eure Lisa.

Dienstag, 3. September 2013

"Karl"


Wieder ist ein Kummerkerlchen, das auf diesen wundervollen Namen hört, fertig geworden.


"Karl" & viele weitere tolle Dienstagsprojekte findet ihr heute hier. Ich werde auch gleich mal stöbern, was die Mädels heute noch so gezaubert haben.

Liebe Grüße.
Eure Lisa.


Donnerstag, 29. August 2013

Je größer die Augen...

Das ich "eulenverrückt" bin, ist ja inzwischen landläufig bekannt. Eine Tasche, die aussieht wie eine Eule ist jedoch auch eine Premiere für mich...


 Aber sie ist ganz zauberhaft geworden! 


Und wie ein bekannter, deutscher Komiker (mit einer süßen, kleinen Schildkröte auf dem Arm) einst sagte: 
"Je größer die Augen, desto niedlicher das Tierchen."


... er hat ja so Recht! ;-)


Den Anstoß für das Täschchen bekam ich übrigens hier.

Und weil heut Donnerstag ist und das Täschchen auf jeden Fall bei mir bleibt, findet ihr es heut auch bei Rums.


Ein schönen sonnigen Donnerstag, ihr Lieben! 
Eure Lisa.

Dienstag, 27. August 2013

Wildspitz

Schon soo lange habe ich sie mir gewünscht... sie standen sogar letztes Jahr Weihnachten auf meinem Wunschzettel... doch irgendwie durfte ich bisher nur von ihnen träumen, doch neulich hatte ich Glück und habe ich ein wunderbares Paket mit vielen, kleinen, bunten KamSnaps (+Zange) ergattert!

Ach, war hab ich mich gefreut und natürlich mussten sie sofort ausprobiert werden! Das erste entstandene Produkt mit den kleinen Knöpfchen ist diese Wildpsitz:
 Brieftasche, Geld, Portemonnaie

Den Schnitt kennt ihr vielleicht noch von meiner letzten Brieftasche. Ich finde ihn -nach wie vor- toll und nähe ihn immer wieder gerne. Bei nächsten Mal traue ich mich vielleicht auch an eine der drei Zusatzvarianten ran. :o)

Wildspitz, Brieftasche, Portemonnaie

Über die KamSnaps freue ich mich tierisch! Die sind soo praktisch, erleichtern echt einiges an Arbeit und sind sooo schön bunt...
Und da schon wieder Dienstag ist, könnt ihr noch mehr tolle Projekte heute hier & hier bestaunen.

Liebste Grüße.
Eure Lisa.

Donnerstag, 22. August 2013

Strandtasche ... nur für mich ...

Endlich konnte sie ihre wahre Aufgabe unter Beweis stellen. Endlich konnte sie ihrem Zweck entsprechend eingesetzt werden...

Strandtasche

Schon ... ich will nicht lügen ... letztes Jahr im Herbst habe ich mir eine neue Schwimmtasche gewünscht. Immer mit meinem ollen 08-15 Ding zum Schwimmbad zu gehen, erschien mir nicht mehr angemessen. Also habe ich mir meine Stoffkiste gegriffen und mir aus Lieblingsstoffen ein großes Schwimmtäschchen genäht. Und jetzt - zu unserem Strandurlaub - durfte sie mit und kam so endlich zu ihrem ersten richtig großen Einsatz: Sie durfte mit an den Strand!! (Eine große Aufgabe für eine Tasche...)

Und ... was soll ich sagen ... ich geb sie nicht mehr her! ♥

Strandtasche
Decke, Handtücher, Strandmuschel, Urlaubslektüre, Flip Flops, ... alles was man am Strand so braucht findet darin Platz. Die Außentaschen und ein kleinen Reißverschlussinnenfach beherbergen sicher Schlüssel und Kamera. Auch, dass ich das Innenfutter aus abwaschbaren Kunstleder genäht habe, erwies sich als äußerst praktisch am Strand... so konnte ich den (lästigen) Sand gleich wieder loswerden.

Die geborene Strandtasche! Ganz für mich... ♥ 

Beachbag

Den Schnitt habe ich mir übrigens selbst zurechtgebastelt. Herzen sind auch alle nach eigener Anleitung gehäkelt. (Bis auf das Libori-Herz, das ich letztes Jahr auf dem hiesigen Liborifest erstanden habe... dieses Jahr waren sie schon alle zu schnell ausverkauft.) Die Idee mit dem Froschanhänger habe ich -zugegeben- schonmal irgendwo in der Bloggerwelt gesehen und ...*schäm*... nachgemacht.

Und da der Sommer so langsam dem Ende entgegen läuft, freue ich mich um so mehr euch heute diese Urlaubs-Strand-Taschen-Bilder zu zeigen.

Strandtasche

Ganz ähnlich liebgewonnene Schätzchen findet ihr heute bei RUMS.

Liebste Grüße.
Eure Lisa.